Angersdorf/Halle - Die Polizei hat in Angersdorf bei Halle ein mutmaßliches Räubertrio nach wilder Verfolgungsjagd in einem Weizenfeld festgenommen. Die jungen Männer im Alter zwischen 15 und 19 Jahren sollen für eine Serie von sieben Raubüberfällen am Sonntagmorgen in der Saalestadt verantwortlich sein.

Sie hätten Reizgas eingesetzt, um ihre Opfer außer Gefecht zu setzen, teilte die Polizeidirektion Süd mit. Nachdem die jungen Männer den Überfallenen Handtaschen, Rucksäcke oder auch Handys abgenommen hatten, flüchteten sie mit einem Auto.

In der Folge fahndete die Polizei mit Hochdruck nach dem Trio und machte es schließlich in ihrem Fluchtwagen bei Angersdorf aus. Die jungen Männer versuchten daraufhin, mit dem Auto durch ein Kornfeld zu entkommen, die Polizei schnitt ihnen aber den Weg ab. Vor ihrer Festnahme rammten sie noch einen Streifenwagen.