Mechterstädt - Ein Fußgänger ist auf der Bundesstraße 7 bei Mechterstädt (Landkreis Gotha) tödlich verunglückt. Der Mann stand am Montagmorgen mitten auf der Straße, als er von einem Auto erfasst wurde, wie die Polizei in Gotha mitteilte. Nach dem Zusammenstoß wurde der Fußgänger noch etwa 30 Meter durch die Luft geschleudert, bevor er auf der Straße aufkam. Der 50-Jährige starb noch an der Unfallstelle an seinen schweren Verletzungen. Der Autofahrer erlitt einen Schock und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Während der Bergungsarbeiten war die Bundesstraße zwischen Mechterstädt und Sättelstädt gesperrt.