Magdeburg - Die Campingplatz-Betreiber in Sachsen-Anhalt rüsten sich für einen Ansturm in den Sommerferien. Mit Blick auf die bisherigen Vorbuchungen seien sie optimistisch, die Verluste des vergangenen Jahres wieder auszugleichen, sagte der Präsident des Landesverbands der Campingwirtschaft, Peter Ahrens, der Nachrichtenagentur dpa. Eine besondere Nachfrage sei vor allem bei Wohnmobilplätzen sowie Bungalows und Ferienhütten auf den Campingplätzen zu verzeichnen. Nach dem Junihochwasser 2013 stornierten viele Gäste laut Ahrens ihre Buchungen aus Vorsicht, obwohl nur drei Plätze betroffen waren.