Magdeburg - Etwa 182 000 Schüler in Sachsen-Anhalt starten am Freitag in die Sommerferien. Zuvor bekommen sie ihre Zeugnisse ausgehändigt. 13 000 Schüler verlassen ihre Schulen für immer. Sie haben in den vergangenen Wochen das Abitur oder den Real- beziehungsweise Hauptschulabschluss erworben. Kinder und Jugendliche, deren Zeugnisse nicht so rosig ausfallen und Trost brauchen, können sich am Freitag an zwei Sorgentelefone des Landesschulamtes wenden. Im Vorjahr hatten die Lehrer im Land nach Angaben des Kultusministeriums gut 180 000 Zeugnisse verteilt und 11 800 Schüler mit erfolgreichen Abschlüssen verabschiedet. Die Sommerferien dauern bis zum 3. September.