Bitterfeld-Wolfen - Eine Sperrung der Autobahn 9 in Sachsen-Anhalt hat zu kilometerlangen Staus Richtung Berlin geführt. Nach Angaben der Autobahnpolizei Dessau standen die Autos am Samstag vor dem Abzweig Bitterfeld auf acht Kilometer Länge Stoßstange an Stoßstange. Die Tendenz sei steigend, sagte ein Polizeisprecher. Die A9 war um 7.00 Uhr in nördlicher Fahrtrichtung zwischen Bitterfeld-Wolfen und Dessau-Süd für 24 Stunden gesperrt worden, weil nach der monatelangen Sanierung einer Brücke die Gerüste abgebaut werden. Eine Demontage ist nach Angaben des Verkehrsministeriums nicht möglich, wenn Fahrzeuge über die Autobahn rollen.

Am Sonntag (7.00 Uhr) soll die A9 auf der anderen Seite, zwischen Dessau-Süd und Bitterfeld-Wolfen in Richtung München, gesperrt werden. Ab Montagmorgen (7.00 Uhr) soll der Verkehr dann wieder in beiden Richtungen rollen.