Dessau - Die deutschen Volleyballer haben ihren vorletzten WM-Test verloren. Die Mannschaft von Bundestrainer Vital Heynen unterlag zwar am Dienstagabend in Dessau mit 1:3 (22:25, 17:25, 25:18, 23:25) gegen den Weltliga-Sieger und Weltranglisten-Vierten USA, bot aber vielversprechende Ansätze. Die US-Boys untermauerten ihren Anspruch auf eine Medaille bei der Endrunde, die Heynen-Schützlinge haben für Polen noch Luft nach oben.

Deutschlands Volleyballer bestreiten ihre Generalprobe am Mittwoch in Nordhausen (19.00 Uhr) erneut gegen die USA. Ihren WM-Auftakt feiert die Truppe des belgisches Coaches am Montag (13.00 Uhr) in Kattowitz gegen Titelverteidiger Brasilien.