Halle/Magdeburg - Als Teil seiner Willkommenskampagne für Zugewanderte veranstaltet Sachsen-Anhalt am 13. September ein Integrationssportfest in Halle. Es sei das erste Fest in dieser Form, sagte ein Sprecher des Innenministeriums am Mittwoch in Magdeburg. Rund 300 Teilnehmer würden etwa im Volleyball, Fußball und Schach antreten. Zuschauen könne jeder, der wolle. Geplant ist ein Bühnenprogramm, verschiedene Vereine stellen sich zudem vor. Besucher können Sportarten aus verschiedenen Ländern ausprobieren, etwa das russische bowlingartige Gorodki oder verschiedene Kampfkünste. Sachsen-Anhalt bemüht sich zunehmend darum, dass sich Zugewanderte hier wohlfühlen. Im vergangenen Oktober gab es das erste landesweite Einbürgerungsfest.