Gelsenkirchen - Schalke 04 und Hannover 96 wollen im direkten Duell ihren bislang perfekten Rückrunden-Start in der Fußball-Bundesliga ausbauen.

"Wir bleiben auf dem Teppich, haben aber den dritten Sieg im Visier", sagte Schalkes Trainer Jens Keller vor dem Heimspiel am Sonntag gegen die Niedersachsen. Ebenso wie Hannover holte auch der Revierclub in den beiden bisherigen Spielen nach der Winterpause mit zwei Siegen das Maximum.

Mit einem weiteren Erfolg kann Schalke seine Position in der Qualifikation zur Champions League weiter verbessern. "Das Team ist enger zusammengerückt und hat in der Vorbereitung sehr hart gearbeitet", erklärte Keller den Aufschwung nach der unbefriedigenden Hinrunde und forderte eine weiterhin konzentrierte Leistung. Verzichten muss der Schalker Coach auf Kapitän Benedikt Höwedes. Der Verteidiger konnte wegen seiner muskulären Probleme auch am Abschlusstraining nicht teilnehmen.

Hannover reist nach den Siegen gegen Wolfsburg und Mönchengladbach mit Selbstvertrauen nach Gelsenkirchen und will die Aufholjagd Richtung einstellige Tabellenplätze fortsetzen. Coach Tayfun Korkut, der erst seit der Winterpause in Hannover arbeitet, hat keine Veranlassung sein erfolgreiches Team aus der Vorwoche umzubauen. "Die Mannschaft wird alles geben und will etwas Zählbares mitnehmen. Schalke ist aber ein Gegner, den man nicht einfach so zur Seite schieben kann", meinte Korkut.