Hamburg - Kapitän Rafael van der Vaart will seinem Teamkollegen Hakan Calhanoglu vorerst die Ausführung von Freistößen beim Hamburger SV überlassen.

"Wer so ein wunderschönes Tor aus 40 Metern per Freistoß macht, hat erst mal das Recht, jeden Freistoß zu schießen", sagte van der Vaart der "Bild"-Zeitung.

Nach seinem Freistoßtor in der Fußball-Bundesliga gegen Borussia Dortmund (3:0) am vergangenen Samstag hatte Calhanoglu berichtet: "Wenn Rafael auf dem Platz steht, schieße ich weniger Standards. Ich habe Respekt vor ihm und trete dann beiseite. Wir müssen uns noch einigen, wer in den nächsten Spielen die Standards macht."

Van der Vaart sprach von einer bisherigen Arbeitsteilung. Er schieße Freistöße von der rechten Seite, Calhanoglu von links. "Da brauchen wir nicht groß zu sprechen. Da reicht Blickkontakt", meinte der Niederländer. Van der Vaart will sich nach überstandener Verletzung am Sprunggelenk für die Startelf am Samstag gegen Werder Bremen anbieten. Beim ersten HSV-Sieg nach acht Pflichtspielniederlagen am vergangenen Samstag hatte er gefehlt.