Stuttgart - Vier Wochen vor dem Rückrunden-Auftakt hat der VfB Stuttgart als erster Fußball-Bundesligist mit der Wintervorbereitung begonnen.

"Wir wollen da unten raus. Deshalb haben wir auch gesagt, wir fangen am Dritten an. Um das, was wichtig ist, erledigt zu bekommen. Wir brauchen jeden Tag", erklärte Trainer Huub Stevens nach der ersten 90 Minuten. Bei den Spielformen, die sich fast ausschließlich mit Überzahlsituationen beschäftigten, war der Niederländer lautstark aktiv. "Die Stimmung ist gut. Wo sie jetzt sind, das ist schwierig zu sagen", sagte Stevens.

Demnächst sollen auch die Rekonvaleszenten Alexandru Maxim und Mohammed Abdellaoue wieder mit der Mannschaft trainieren. "Die sind so weit, dass sie einsteigen können. Das ist etwas von Tagen, nicht von Wochen", sagte Stevens. Man wolle beide aber nicht sofort voll belasten und warte daher noch. "Ich will, dass Zug drin ist im Training."

Bei der ersten Einheit nicht dabei war Nationalspieler Antonio Rüdiger, der nach seiner Meniskus-Operation noch in der Reha ist. Carlos Gruezo wurde mit Genehmigung von Stevens erst am Mittag wieder in Stuttgart erwartet. Gotoku Sakai ist mit Japan beim Asien-Cup.