Memmingen l Parkschein-Automaten-Surfen heißt das Spiel, bei dem man höchstens den nicht gesetzten Einsatz (auch Parkgebühr genannt) gewinnen kann. Bei mehr oder weniger hohem Risiko, von der Politesse eine Strafkarte (auch Knöllchen genannt) zu kassieren.

In Memmingen im Allgäu wurde jetzt erstmals die fröhlichere Variante ausprobiert. Die geht so: Autofahrer werden mit Aussicht auf einen hübschen Gewinn motiviert, tatsächlich ihr Geld ordnungsgemäß in den Automaten zu versenken. Und wer jetzt ein bisschen Glück hat, erlebt ein kleines Wunder. Ist gerade einem 48-Jährigen passiert: Plötzlich fing der Automat zu rattern an und spuckte unaufhörlich Münzen. Über 200 Euro - das muss der Jackpot gewesen sein.

Dem Autofahrer war sein unerwarteter Gewinn nicht geheuer. Er brachte das Geld lieber zur nächsten Polizeiwache. Inzwischen hat sich die Geschichte mit dem Jackpot auch aufgeklärt: Es war gar kein Jackpot. Der Apparat war nur kaputt. Schade. Bleibt künftig doch nur wieder die fade Risiko-Variante.