Zürich - Rund 20 bislang unveröffentlichte Werke aus der Jugend des amerikanischen Schriftstellers Truman Capote sind in den USA aufgetaucht.

Entdeckt wurden sie vom Schweizer Verleger Peter Haag und der Herausgeberin der Capote-Werkausgabe, Anuschka Roshani, wie eine Sprecherin des Züricher Kein & Aber Verlags der Nachrichtenagentur dpa bestätigte.

Haag und Roshani hätten im Nachlass des Schriftsteller in New York eigentlich nach den verschollenen Kapiteln des Romans "Erhörte Gebete" (Originaltitel: "Answered Prayers") gesucht, als sie auf die Texte gestoßen seien, sagte die Sprecherin. Es handele sich überwiegend um Erzählungen, aber auch um einige Gedichte. Die Werke seien während seiner High-School-Zeit zwischen 1935 und 1943 entstanden. Das früheste Stück habe Capote geschrieben, als er gerade elf Jahre alt gewesen sei.

Eine Auswahl der Texte wird am Donnerstag im "Zeit Magazin" weltweit zum ersten Mal veröffentlicht, wie die "Zeit" mitteilte. In Buchform werden die Erzählungen demnach im Herbst 2015 auf Englisch bei Random House und auf Deutsch bei Kein & Aber erscheinen.

Capote, der von 1924 bis 1984 lebte, gilt als einer der führenden US-Autoren seiner Zeit. Zu seinen Werken zählen die Romane "Frühstück bei Tiffany" und "Kaltblütig".