Hameln - Der Schweizer Schriftsteller Jürg Schubiger ist posthum mit dem Rattenfänger-Literaturpreis 2014 der Stadt Hameln ausgezeichnet worden.

Schubiger war im September im Alter von 77 Jahren gestorben. Der Preis ging am Freitag auch an den Illustrator Aljoscha Blau, von dem die Zeichnungen für das gemeinsame Buch "Das Kind im Mond" stammen.

Mit dem Buch "Das Kind im Mond" hätten die beiden Künstler ein "Meisterwerk der Kinderliteratur" geschaffen, hieß es in der Laudatio des Heidelberger Literaturwissenschaftlers Prof. Bernard Rank. "Geläufige Abgrenzungen zwischen der Literatur für Kinder und der für Erwachsene werden hier überbrückt."

Der mit 5000 Euro dotierte Rattenfänger-Literaturpreis wird seit 1984 alle zwei Jahre für herausragende Märchen- und Sagenbücher oder fantastische Erzählungen für Kinder und Jugendliche vergeben.