Bonn - Der Schriftsteller Ralf Rothmann erhält den Kunst- und Kulturpreis der deutschen Katholiken.

Die mit 25 000 Euro dotierte Auszeichnung wird von der Bischofskonferenz und dem Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) für herausragende künstlerische und kulturelle Leistungen vergeben.

Die Jury würdigte laut einer gemeinsamen Mitteilung von Bischofskonferenz und ZdK vom Montag in Bonn Rothmanns literarische Werke, die in ihrer System-Transzendenz einen "religiösen Subtext" hätten. Seine stillen Anti-Helden ließen sich nicht verbiegen und blieben "ihrer Sehnsucht nach Lebensfülle treu". Zu Rothmanns jüngsten Veröffentlichungen zählen "Shakespeares Hühner" und "Sterne tief unten".

Der Kunst- und Kulturpreis der deutschen Katholiken ist die höchste Auszeichnung der katholischen Kirche im Bereich Kultur. Er wird seit 1990 alle zwei bis vier Jahre abwechselnd in den Bereichen Literatur, Architektur, Musik, Film, Bildende Kunst und Theater verliehen. Die feierliche Preisverleihung soll am 5. Dezember in München stattfinden.