Mainz - Die Schriftstellerin Ursula Krechel (67) bekommt den diesjährigen Gerty-Spies-Literaturpreis. Das teilte die Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz am Freitag in Mainz mit. Sie vergibt die mit 5000 Euro dotierte Auszeichnung.

Krechel werde vor allem für ihren Roman "Landgericht" gewürdigt, erklärte die Jury. "Ihr Roman tritt ein für die Erinnerung an die Emigranten, die unter den Nazis fliehen mussten, die um ihr Leben und das ihrer Familien zu retten, unsägliches Leid ertragen mussten."

Für das Buch hatte Krechel auch den Deutschen Buchpreis erhalten. Sie wurde 1947 in Trier geboren und lebt in Berlin. Der Preis ist nach der Schriftstellerin und Holocaust-Überlebenden Gerty Spies benannt, die 1897 in Trier geboren wurde. Frühere Preisträger sind unter anderem Juli Zeh, Christoph Hein und Günter Wallraff.