Berlin - Sie mag keine Tiere - zumindest nicht auf dem Teller. Die Journalistin und Autorin Bettina Hennig ("Der frühe Vogel kann mich mal") lebt seit geraumer Zeit fleischfrei und hat über ihre Erfahrungen ein Buch geschrieben: "Ich bin dann mal vegan".

Was als ein auf vier Wochen angelegtes Selbstexperiment begann, habe ihr Leben vollkommen verändert, denn sie sei dabei geblieben und habe diesen Schritt niemals bereut, wie sie schreibt. Im Gegenteil.

Es geht vielleicht vordergründig um die persönliche Entscheidung zwischen Schweineschnitzel oder Sojabrätling, doch es hängt mehr daran, wie Hennig feststellt. Das deutet auch der sicher etwas selbstironisch gewählte Untertitel an: "Glücklich und fit und nebenbei die Welt retten".

Tatsächlich hat der Verzicht auf alle tierischen Produkte (auch Eier, Milch, Honig und Leder) nicht nur gesundheitliche Aspekte. Auch Themen wie die globale Verteilungsungerechtigkeit von Nahrungsmitteln und vor allem Tierrechte und -ethik hängen damit zusammen. Hennigs Blick hinter die Kulissen der ebenso grausamen wie massenhaften Fleisch- und Fischproduktion ist nichts für Zartbesaitete.

Das mag alles nichts Neues sein, der Autorin ist es jedoch gelungen, Veganismus mitreißend als einfach praktizierbare Alternative zur Lebensweise der Omnivoren (Allesfresser) darzustellen. Sie weiß auch die teils entsetzten Kommentare ihrer Umwelt auf ihren Sinneswandel in Sachen Ernährung zu entkräften. Im Stil locker und ohne die große Moralkeule zu schwingen, gibt sie darüber hinaus viele Tipps. Hilfreich wäre gewesen, wenn sie die Adressen am Ende noch einmal in einer Übersicht zusammengestellt hätte.

Hennigs Verdienst ist es, mit etlichen Vorurteilen aufzuräumen. Alles nur blassgesichtige Spinner und weltfremde Ideologen, diese Bratwurstverweigerer? Die Veganer-Gemeinde in Deutschland wächst, die Beweggründe mitzumachen, sind ebenso vielfältig wie die unterschiedlichen Menschen, die sich bereits dazu entschlossen haben. Die Autorin berichtet von vielen interessanten neuen Bekanntschaften, die sie bei ihren Recherchen gemacht hat.

- Bettina Hennig: Ich bin dann mal vegan, S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main, 272 Seiten, 14,99 Euro, ISBN 978-3-596-03104-7.