Köln - Bailey Carpenter ist eigentlich eine selbstbewusste Frau. Als erfolgreiche Privatermittlerin beschattet sie Verdächtige und spürt Ungereimtheiten auf. Doch eines Tages ändert sich alles: Bailey wird von einem Unbekannten überfallen und brutal vergewaltigt.

In ihrem neuen Thriller "Sag, dass du mich liebst" zeigt die Bestsellerautorin Joy Fielding die Verzweiflung einer Frau, die plötzlich zum Opfer geworden ist. Bailey wird von Panikattacken und Alpträumen gequält, fühlt sich verfolgt und sieht in jedem Mann ihren potenziellen Peiniger. Ein Nachbar aus dem Hochhaus gegenüber scheint sie sogar zu beobachten und ein perfides Spiel mit ihr zu treiben. Die einzige Person, die ihr glaubt, ist ihre Halbschwester Claire.

Durch die Ich-Form lässt Fielding ("Lauf Jane, lauf") die Leser eindringlich an Baileys Seelenzustand teilhaben. Doch die Auflösung der Geschichte ist leider etwas krude und zudem nicht sonderlich überraschend.

- Joy Fielding: Sag, dass zu mich liebst, Goldmann-Verlag, München, 448 Seiten, 19,99 Euro, ISBN 978-3-442-31271-9.