Meerbusch - Wer wissen möchte, welche Programme in jüngster Zeit unter Windows ausgeführt wurden, kann sich eine Liste zeigen lassen. Die Funktion ist allerdings gut versteckt.

Wer weiß schon so genau, welche Programme auf dem eigenen Rechner laufen? Eigentlich keiner. In der Regel kennt man nur einen Bruchteil der Programme, meist diejenigen, die man selbst manuell startet. Doch Windows führt genau Buch über alle ausgeführten Anwendungen. Auf Wunsch kann man sich eine vollständige Liste anzeigen lassen.

Um in Windows 7, 8 oder 8.1 eine Liste mit kürzlich ausgeführten Programmen anzuzeigen, zunächst gleichzeitig [Windows]+[R] drücken, damit das Dialogfeld "Ausführen" angezeigt wird. Danach den Befehl "regedit" eintippen und per Klick auf "OK" bestätigen. Im nächsten Schritt fragt das Betriebssystem nach Administratorrechten, die man bestätigt.

Im Fenster des Registrierungs-Editors dann auf der linken Seite zum Bereich "HKEY_CURRENT_USER" wechseln und nachfolgend "Software", "Microsoft", "Windows NT", "CurrentVersion," "AppCompatFlags", "Compatibility Assistant" und "Store" wechseln. Auf der rechten Seite erscheint dann eine (mehr oder weniger) lange Liste mit ausführbaren Dateien, auf die in letzter Zeit zugegriffen wurde.