Berlin - Oh mein Gott, was für eine Dauerwelle: Peter ist 18, trägt eine Lederjacke, Mantaletten und Jeans mit Löchern. Zu Weihnachten wünscht er sich einen Kassetten-Container. Wer gern in alten Zeiten schwelgt, findet sie bei "Vongestern.com".

Damit man sich an Kassetten-Container, Mantaletten und die Minipli-Dauerwelle erinnert, gibt es den Blog
Vongestern.com - eine Art Archiv der erinnerungswürdigen Grausamkeiten vergangener Dekaden.


Peters Auftritt von 1988 in einem damals beliebten Jugendmagazin für Mädchen (Überschrift: Was Jungs sich wirklich wünschen) ist nämlich nur eine von vielen Perlen aus längst vergangener Tage. Dazu gibt es herrlich geschmacklose Werbung oder auch skurrile Kontaktanzeigen aus den 60er bis 90er Jahren.

Besucher des Blogs werden außerdem an tragbare Trockenhauben, das 1981 wegen eines gefährlichen Inhaltsstoffes verbotene Herz-Kreislauf-Tonikum Frauengold oder das beinahe schon in Vergessenheit geratene Genre der Foto-Love-Story erinnert. Nach fünf Minuten pädagogisch und historisch wertvollem Verweilen auf Vongestern.com wird klar: Früher war eben alles doch nicht besser.