Erfurt (dpa) l In den Schulen der DDR war dieses Buch Pflichtlektüre: Der Romanklassiker "Nackt unter Wölfen" wird neu verfilmt. Die Potsdamer Ufa Fiction dreht unter Federführung des MDR. Das Buch des ostdeutschen Autoren Bruno Apitz (1900-1979) handelt von einem Kind, das in der Nazizeit im Konzentrationslager Buchenwald bei Weimar von Häftlingen versteckt wird.

Der Film soll im kommenden Jahr zum 70. Jahrestag der Befreiung des KZ Buchenwald ausgestrahlt werden. Gedreht wird voraussichtlich von April an in Thüringen, Berlin und Tschechien. Das Drehbuch stammt von Stefan Kolditz, Regie führt Philipp Kadelbach. Die beiden waren schon beim ZDF-Mehrteiler "Unsere Mütter, unsere Väter" ein Erfolgsduo. Romanautor Apitz war selbst Häftling in Buchenwald.