Memphis (dpa) l Sie ist knapp 18 Zentimeter breit und nicht einmal zwei Millimeter dick - und eine Weltrevolution: "That`s All Right" war die erste Platte von Elvis Presley und gilt vielen als Geburtsstunde des Rock´n`Roll. Vor 60 Jahren wurde sie in Memphis aufgenommen und am 19. Juli veröffentlicht.

Elivis Presley war 18, als er in dem Studio, das später als Sun Records selbst eine Legende werden sollte, am Mikrofon stand. Es sollte nur ein Geschenk für seine Mutter sein, heißt es in der von ihm selbst kreierten Legende. Viel wahrscheinlicher ist jedoch, dass der Lastwagenfahrer entdeckt werden wollte. Ein Jahr später spielte er in demselben Studio noch mal einige Balladen - aber Musikproduzent Sam Phillips wollte keine langsame Musik und gab Presley nur noch eine Chance. Nach einer Pause spielte der "That`s All Right, Mama" - und Phillips war begeistert. Als der populäre Radiomoderator Dewey Phillips die Single spielte, bekam er Hunderte Anrufe. Noch 14 Mal musste er an diesem Abend "That`s All Right" spielen.

"Seine Karriere war beispiellos. Seinem Nachlassverwalter zufolge hat Presley mehr als eine Milliarde Platten verkauft, mehr als jeder andere Künstler. Und er hat in 31 Filmen mitgespielt und war in den 60er Jahren einer der höchstbezahlten Hollywoodstars. Gleich im ersten Film sang er ein Lied: "Love Me Tender" - nicht nur ein Welthit, sondern ein Stück Musikgeschichte.

"Nach Elvis war in der Musik alles anders", sagt in einer Dokumentation jemand, der es wissen muss: Beyonce Knowles. "Es waren ja nicht nur die Lieder. Es waren auch sein Aussehen und sein Auftreten. Alles, was wir heute machen, geht irgendwie auch auf ihn zurück."

Lana Deering, Musikerin aus Memphis, die ihre Platten im selben Studio aufnimmt, wie Elvis 60 Jahre vor ihr, räumt ein, dass es die eine Geburtsstunde des Rock´n`Roll nicht gibt. "Viele sehen ,Rocket 88` als erste Rock-Platte an. Und das war schon 1951." "Rocket 88" ist ein Rhythm Blues Song, der im März 1951 von"Jackie Brenston and his Delta Cats" aufgenommen wurde. Eine zweite Version von Bill Haley and the Saddlemen entstand am 14. Juni 1951.