Paris ( dpa ). Das 63. Filmfestival von Cannes zeigt in diesem Jahr einen deutschen Film im Wettbewerb um die Goldene Palme : " You, My Joy " von Sergei Loznitsa sei eine Produktion der Leipziger ma. ja. de. GmbH in Ko-Produktion mit der Sota Cinema Group aus der Ukraine und Lemmingfilm aus den Niederlanden, teilte die deutsche Verleihfirma gestern mit. In Deutschland werde der Film von Produzent Heino Deckert " Mein Glück " heißen.

Der Film erzählt nach Angaben von ma. ja. de. die Geschichte des Fernfahrers Georgi, der auf seiner Reise durch das Land in eine Spirale von Gewalt und Willkür gerät und schließlich selbst zum Verbrecher wird.

Auch Hollywood geht nur mit einem Film ins Rennen. Gestern gab das Festival die vorläufige offizielle Auswahl in Paris bekannt. Von den 16 Produktionen, die bislang zum Wettbewerb eingeladen sind, kommen die meisten aus nichteuropäischen Ländern. Zudem sind viele Werke von bekannten Cannes-Veteranen wie Abbas Kiarostami ( Iran ), Takeshi Kitano ( Japan ), Mike Leigh ( Großbritannien ) und Alejandro Gonzàlez Inàrritu ( Mexiko ) dabei.

Die Hollywoodproduktion " Robin Hood " von Ridley Scott wird das Festival am 12. Mai eröffnen. Das Historienspektakel mit Russell Crowe und Cate Blanchett läuft außer Konkurrenz.