Meiningen / Halle ( dpa ). Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina hat dem Thüringer Staatsarchiv in Meiningen ein einzigartiges Reisetagebuch geschenkt. In dem handschriftlichen Unikat beschreibt der letzte regierende Fürst von Sachsen-Meiningen, Bernhard III. ( 1851-1928 ), seine erste große Studienreise. Sie führte ihn 1872 / 1873 nach Griechenland und in den Orient. " Wir hoffen, dass das Tagebuch in Meiningen rege genutzt wird ", erklärte der Archivar der Leopoldina, Danny Weber, gestern in Halle. Dort könne es erstmalig wissenschaftlich bearbeitet und veröffentlicht werden. Das Thüringer Archiv bewahrt viele Materialien zu dem Fürstenhaus auf.