Berlin ( dpa ). Das Deutsche Theater in Berlin richtet in diesem Jahr zum ersten Mal die renommierten Autorentheatertage aus. Das Festival widmet sich vom Donnerstag bis zum 17. April namhaften Autoren ebenso wie Neuentdeckungen der deutschsprachigen Gegenwartsdramatik. Intendant Ulrich Khuon hatte das Treffen mit seinem Wechsel vom Hamburger Thalia Theater im vergangenen Jahr mit in die Hauptstadt genommen. Neben bereits gezeigten Aufführungen von Stücken Elfriede Jelineks oder Dea Lohers werden auch die Werke junger Dramatiker wie Nis-Momme Stockmann, Anne Nather oder Rebekka Kricheldorf vertreten sein. Die Inszenierungen kommen unter anderem aus Bern, Dresden, Wien, Zürich, Jena und München.