München ( dpa ). Die große Neo-Rauch-Retrospektive " Begleiter " ist gestern auch in München eröffnet worden. " Es ist ein Ausstellungsereignis ", sagte der Generaldirektor der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen, Klaus Schrenk, in der Pinakothek der Moderne. Rauch selbst sprach von einer " über alle Maßen hinausgehenden " Aufmerksamkeit. Die Ausstellung in München ist Teil einer Doppelschau. Der andere Teil war am Sonntag in Rauchs Heimatstadt Leipzig eröffnet worden. Beide Ausstellungen zeigen mit jeweils 60 Werken noch bis zum 15. August einen Überblick über das Werk des Künstlers.