Burg/Genthin l Die Kekse sind verpackt, das Brot wird frisch gebacken. Anlässlich des Reformationsjubiläums wird die Bäckerei Delorme Luthers Brot aus Natursauerteig, Roggenmehl und Oregano sowie den Luthertaler mit Walnüssen, Mandeln und Honig in den Warenkorb des Landkreises für den Sachsen-Anhalt-Tag legen. Dieser habe sich laut Kreissprecherin Claudia Hopf-Koßmann bereits auf der Grünen Woche bewährt. Zu den Backwaren gesellen sich unter anderem Gewürznudeln aus Möckern, Fassbrausen aus Gommern, Leinölprodukte aus Parchen sowie Honig aus Burg und Pflegeprodukte aus Hohenseeden. „Mit dem Warenkorb wollen wir Appetit auf die Region machen“, erklärt Hopf-Koßmann das Prinzip dahinter. Neben den Keksen und dem Brot werden eine Brause mit Gurken-Limettengeschmack und Lupinenkaffee aus Parchen neu im Warenkorb angeboten. „Radtouristen auf dem Elbe- oder Elbe-Havel-Radweg sollen nicht nur historische Bauten wie das Kloster Jerichow oder das Schloss Leitzkau besuchen, sondern auch die Vielfalt regionaler Produzenten wahrnehmen“, betont die Kreissprecherin.

Teilnahme am Festumzug

Die Vorbereitungen abgeschlossen hat auch Stefanie Nagel von Tee & Cafe Cult in Burg. Am Donnerstag ist sie bereits nach Eisleben aufgebrochen, um ihren Stand aufzubauen. Mit im Gepäck hat sie Luthers Thesen-Tee und Katharinas Kräutergarten. „Das sind sehr naturbelassene Teesorten. Unter anderem mit Pfefferminz und Süßholz“, erklärt die Inhaberin des Geschäftes. Ziel in Eisleben ist es, die Marke bekannter zu machen und den ein oder anderen Tee zu verkaufen. „Wenn wir können, sind wir beim Sachsen-Anhalt-Tag immer mit dabei“, so Stefanie Nagel.

Elbwürmer dabei

Mit dabei ist auch Erika Nagel aus Möckern mit ihren bekannten Elbwürmern sowie Heidi Herregott vom Saloon Neuderben. Ebenfalls das Fest-Wochenende vor Ort ist die Kulturwerkstatt Gommern, die Handarbeiten präsentiert.

Auch Kulturgruppen aus dem Jerichower Land werden auf dem Landesfest präsent sein. Auf der Regionalbühne Elbe-Börde-Heide präsentieren sich am Sonnabend ab 23 Uhr die Ärzteband „Schmerzlos“ und am Sonntag ab 15 Uhr die Kindertanzgruppe „firegirls“ sowie die Liedermacherin Sieglinde Wilke. Am Festumzug am Sonntag ab 10.30 Uhr nehmen der Landkreis Jerichower Land, die Stadt Gommern, die Gommeraner Gurkenkönigin Bella I., der Heimatverein Gommern, der Heimatverein „Wir in Vehlitz“, der Gommeraner Carnevals Club, die Freiwillige Feuerwehr Gommern und die Landesgartenschau Burg 2018 GmbH teil.

Bekanntheit erhöhen

Der Landkreis möchte den Sachsen-Anhalt-Tag nutzen, um die touristische Bekanntheit des Jerichower Landes zu steigern. Ein weiterer Schwerpunkt der Präsentation des Landkreises bildet die Landesgartenschau 2018 in Burg. „Zum Großereignis werden 450 000 Besucher erwartet, die es jetzt schon zu begeistern gilt“, macht die Landkreis-Sprecherin deutlich.

Ab heute erhofft sich Eisleben bis zu 200 000 Besucher an den drei Fest-Tagen. Allein zum zwei Kilometer langen Festumzug erwartet die Stadt mehr als 4300 Mitwirkende. Musikalisch umrahmen werden den Sachsen-Anhalt-Tag unter anderem die Ostrock-Band Karat, die Folkband Nobody Knows sowie ESC-Kandidatin Levina.