Varese/Magdeburg l Um 0,64 Sekunden hat der deutsche Doppelvierer mit Carina Böhlert vom SC Magdeburg die Bronzemedaille bei den U-23-Weltmeisterschaften verpasst: In Varese (Italien) mussten die Damen des Deutschen Ruderverbandes (DRV) am Sonnabend dem Boot aus Neuseeland den Vortritt lassen.

Während der neue Weltmeister Russland (6:25,20 Minuten) und der Zweite Polen (6:26,52) nicht zu schlagen waren, erreichten die Deutschen (6:30,83) nach einem starken Endspurt auf den letzten 500 Metern mit einer Nasenspitze Rückstand das Ziel hinter den Neuseeländerinnen.