Mannheim (ju) l Zu viele Fehler in der Schlussphase haben den SC Magdeburg einen Sieg in der Handball-Bundesliga bei den Rhein-Neckar Löwen gekostet. Durch Fehlwürfe und schwache Angriffsleistung gab das Team des neuen Trainers Geir Sveinsson eine Drei-Tore-Führung aus der Hand und verlor am Sonntag beim Meisterschaftszweiten mit 23:24 (11:8).

Vor rund 5500 Zuschauern warf Robert Weber neun Tore für den SC Magdeburg. Überragende Spieler der Löwen waren Torhüter Niklas Landin und Uwe Gensheimer als neunfacher Torschütze.