Magdeburg/Herten l Nach zuvor drei Niederlagen in Folge haben die Otto Baskets in der 2. Basketball-Bundesliga Pro B, Gruppe Nord, wieder gewonnen. Die Magdeburger setzten sich am Sonnabend bei den Hertener Löwen mit 64:62 (31:28) durch. Bester Werfer war Chris Frazier mit 21 Punkten. "Wir sind glücklich, hier gewonnen zu haben. Am Ende hätte der Sieg sicher auch etwas höher ausfallen können, aber wir nehmen die Punkte gerne mit", sagte Magdeburgs Trainer Dimitris Polychroniadis nach dem vierten Saisonsieg.

Den Löwen gelangen durch den Ex-Magdeburger Lars Meyer zwar die ersten Punkte, doch im Anschluss starteten die Gäste einen 7:2-Run und erzielten durch Joel Mondo, Chris Frazier und Andre Gillette schnelle Punkte. Die Löwen kamen aber zurück und es entwickelte sich ein enges Spiel. Bei den Otto Baskets überzeugte vor allem Chris Frazier. Der Shooting Guard erzielte allein im zweiten Viertel zwölf Punkte zur 31:28-Halbzeitführung.

Nach dem Seitenwechsel bauten die Gäste die Führung aus. Rund 75 Sekunden vor der Schlusssirene führten die Gäste mit sieben Punkten (56:49). Sechs Sekunden vor dem Ende verwandelte DeShaun Cooper zwei Freiwürfe zum 62:63. Die Löwen mussten die Uhr stoppen und schickten den Magdeburger Joel Mondo an die Linie. Der konnte seinen Freiwurf zum 64:62-Endstand versenken, da der letzte Angriff der Hertener erfolglos verpuffte.

Magdeburg: Frazier (21 Punkte), Buck (14), Monse (13), Gillette (7), Stachula (5), Ghebreighziabiher (2), Mondo (2), Orlando, Rauch