Magdeburg (dh) l Handball-Bundesligist SC Magdeburg hat den Wechsel von Youngsters-Regisseur Maximilian Janke zum SC DHfK Leipzig (2. Liga) bestätigt. Der 21-Jährige erhalte dort einen "mittelfristigen Vertrag", erklärte der Sportliche Leiter des SCM, Steffen Stiebler, in einer Pressemitteilung des Vereins vom Montag.

Janke gehörte am 9. Oktober 2013 zu den umjubelten Helden, die in der Getec-Arena Rekordmeister THW Kiel mit 34:31 bezwangen. In der laufenden Bundesliga-Saison fand er keine Berücksichtigung mehr im Team von Coach Geir Sveinsson. Dafür "hat er sich als feste Größe in der 3. Liga etabliert", so Stiebler.

Die Magdeburger hatten den bis 30. Juni 2015 datierten Kontrakt mit Janke bereits zum 31. Dezember aufgelöst. Damit ist der Mittelmann sofort spielberechtigt für die Leipziger, die vom ehemaligen Youngsters-Coach Christian Prokop trainiert werden.

"Die Möglichkeit, in der Winterpause nach Leipzig zu wechseln, haben wir aktiv unterstützt", so Stiebler. In Abhängigkeit von seiner Entwicklung, betonte der Sportchef, sei Jankes Rückkehr zum SCM nicht ausgeschlossen.

Die "Leipziger Volkszeitung" hatte bereits am Sonntag in seiner Online-Ausgabe den Wechsel Jankes zum SC DHfK verkündet.