Online-Petition

Eine Online-Petition ist eine Art Unterschriftensammlung im Internet. Rechtlich bindend ist sie für den Adressaten nicht. Die Initiatorin der Petition gegen Lanz richtet sich mit der Sammlung an das ZDF.

Berlin (dpa) | Internetnutzer machen sich für eine Absetzung der ZDF-Talkshow von Markus Lanz stark. Eine Online-Petition unter dem Motto "Raus mit Markus Lanz aus meiner Rundfunkgebühr" hat inzwischen knapp 160.000 Unterzeichner gefunden.

Formiert hatte sich der Protest, nachdem Lanz es gegenüber Politikerin Sarah Wagenknecht an "einem Mindestmaß an Höflichkeit" hatte fehlen lassen. Kritisiert wurde, Lanz habe seine Gesprächspartnerin immer wieder abrupt unterbrochen.

Markus Lanz hat inzwischen Fehler in seinem Gespräch mit Wagenknecht eingeräumt. "Wenn das energische Nachfragen zu rustikal und sogar persönlich war, dann bedaure ich das", wird der Moderator vom Branchendienst dwdl.de zitiert. Dies habe Wagenknecht auch in einem Telefonat gesagt.

"Allein durch die Konstellation – also, eine Frau gegen zwei Männer – entstand zwangsläufig der Eindruck: Das ist jetzt unfair. Weil aber Frau Wagenknecht jemand ist, der sich sehr kraftvoll wehren kann und das auch tat, habe ich das in diesem Moment nicht so eingeschätzt. Mein Fehler", sagte Lanz. Er werde daraus lernen.