Kuhfelde (pn) l Eine 90-Jährige hat über Nacht Polizei und Rettungskräfte in Atem gehalten. Die Rentnerin aus einem Ort bei Kuhfelde war am Mittwochnachmittag mit ihrem Hund Gassi gegangen und nicht nach Hause gekommen. Am frühen Abend begann die Suche.

"Über Nacht haben wir sie intensiviert", sagte Polizeisprecher Frank Semisch. Zwölf Suchhunde und fast das ganze Revier waren im Einsatz. Ein Polizeihubschrauber aus Niedersachsen kam zur Unterstützung. Mehr als 20 Feuerwehrleute aus Kuhfelde, Siedenlangenbeck und Valfitz halfen mit.

Donnerstagfrüh gegen 6.30 Uhr fanden Beamten die 90-Jährige bei Kuhfelde. Die alte Dame war verwirrt und unterkühlt. Ein Rettungswagen brachte sie ins Altmark-Klinikum. Zuvor hatte einer der Suchhunde den Vierbeiner der Rentnerin ganz in der Nähe entdeckt.