München - In 261 bayerischen Gemeinden, Städten und Landkreisen stehen am Sonntag Stichwahlen um Bürgermeister- und Landrats-Posten an. Das wichtigste Duell spielt sich in München ab, wo SPD und CSU um die Nachfolge des populären Oberbürgermeisters Christian Ude (SPD) antreten.

Im ersten Wahlgang vor zwei Wochen lag der SPD-Kandidat Dieter Reiter mit 40,4 Prozent knapp vier Punkte vor seinem CSU-Kontrahenten Josef Schmid. Zudem haben die Grünen, deren Kandidatin am 16. März knapp 15 Prozent geholt hatte, ihren Anhängern die Wahl Reiters empfohlen. Ude war nach zwei Jahrzehnten nicht mehr angetreten. Neben München werden auch in Regensburg und Würzburg Stichwahlen abgehalten.

Bei den Stadtrats- und Kreistagswahlen am 16. März hatten CSU und SPD Verluste hinnehmen müssen. Die CSU fiel im landesweiten Schnitt auf unter 40 Prozent - ihr schlechtestes Ergebnis seit mehr als fünf Jahrzehnten. Die SPD sackte auf ihr schlechtestes Ergebnis seit dem Zweiten Weltkrieg ab.