Berlin - Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) berät heute mit den Innenministern der SPD-geführten Länder über das weitere Vorgehen bei der Vorratsdatenspeicherung.

Der Europäische Gerichtshof hatte am Dienstag die bisherigen Pläne der EU als gravierenden Eingriff in die Grundrechte der Bürger verworfen. Weitere Themen bei dem Treffen in Berlin sind Aktivitäten radikaler Islamisten, die Flüchtlingsentwicklung sowie die Gewalt von Fußballfans.

De Maizière will im Anschluss an die Beratungen am Nachmittag mit den Ministern von Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen, Boris Pistorius und Ralf Jäger, vor die Medien gehen.