Berlin - Die SPD warnt die Union vor Verzögerungen bei der geplanten Mietpreisbremse. "Ich wäre verwundert, wenn es jetzt eine Blockadehaltung gegen ein klar vereinbartes Projekt der Koalition gibt, mit dem alle drei Parteien Wahlkampf gemacht haben", so SPD-Fraktionsvize Sören.

"Eine Verzögerungstaktik schadet den Mietern, die dort leben, wo die Mieten explodieren.", sagte Bartol der dpa. Es gebe einen guten Entwurf von Justizminister Heiko Maas (SPD). Mit zusätzlichen Forderungen aus der Union werde aus der Mietpreisbremse "ein zahnloser Tiger".

Unter anderem hatte CDU-Vize Thomas Strobl Änderungen der Pläne verlangt.