Mannheim - Ein Kongress in Mannheim befasst sich heute unter anderem mit der Aufnahme von Flüchtlingen und der Integration von Asylbewerbern.

Zum Auftakt des dreitägigen Treffens mit dem Titel "Heimaten Bewegen" werden die Bundesbeauftragte für Migration, Flüchtlinge und Integration, Aydan Özoguz, und die baden-württembergische Integrationsministerin Bilkay Öney erwartet. Angesichts der dramatischen Lage in Syrien und im Irak dürften sich die beiden SPD-Politikerinnen auch zur Situation der Flüchtlinge in Deutschland äußern.

Die Veranstalter rechnen mit rund 400 Teilnehmern. "Heimaten Bewegen" ist der fünfte Bundesfachkongress Interkultur, der alle zwei Jahre in verschiedenen Städten stattfindet.