Sie waren wie Harry und Sally, wie Yin und Yang, wie Handfeger und Kehrblech - doch jetzt ist es aus zwischen den beiden. Thomas Gottschalk und der Goldbär gehen getrennte Wege. Nach 24 Jahren Ehe gibt der Entertainer seinen Werbevertrag mit Haribo ab.

Dabei haben die beiden doch so viel miteinander erlebt. Zum Beispiel damals, als sie in eine Polizeikontrolle gerieten. Oder als sie sich in Mona-Lisa-Manier malen ließen. Sicher kommt diese Trennung nicht von ungefähr. Schließlich ging Goldlöckchen seinem Bärchen regelmäßig fremd - und das in aller Öffentlichkeit. Immer wieder zeigte er sich in TV-Spots mit anderen Bonner Gummitieren, etwa in den Tropen und in Colorado.

Zumindest sind die beiden vernünftig. Sie haben sich vorgenommen, Freunde zu bleiben. Tommy soll auch künftig Markenbotschafter des Süßwaren-Unternehmens sein. Außerdem geht er erstaunlich offen damit um, dass sein Ex schon einen Neuen hat, der dazu auch noch fast so bekannt ist wie er: Michael Bully Herbig. Seinen Nachfolger will er sogar in einem gemeinsamen Spot der Öffentlichkeit vorstellen.

Für den Goldbären jedenfalls ist die neue Beziehung wohl das Beste. Denn Tommy kann ihn kaum noch unterstützen. Längst bestimmen andere, wer bei "Wetten, dass..?" auf dem Couchtisch liegt. Bully hingegen hat die Möglichkeit, ihm das Tor zum Film zu öffnen - zum Beispiel im zweiten Teil seines Gespensterfilms. Titel: "Hari Buh - das Schlossgespenst".