Magdeburg - Vizekanzler Sigmar Gabriel (SPD) besucht heute eine Flüchtlingsunterkunft in Magdeburg. In dem Haus leben seit kurzem etwa 90 Flüchtlinge aus Ländern wie Syrien, Afghanistan und dem Iran.

Ursprünglich sollte es abgerissen werden, wurde dann aber als Unterkunft hergerichtet. In Sachsen-Anhalt wird das Thema Flüchtlinge seit dem Rücktritt des Bürgermeisters von Tröglitz und einem Brandanschlag auf eine geplante Unterkunft in dem Ort verstärkt diskutiert.

Angesichts der Zunahme von Flüchtlingen in ganz Deutschland und wachsender Lasten für die Kommunen hatte Gabriel jüngst vorgeschlagen, der Bund solle für die Kosten künftig komplett aufkommen.