Z: Magdeburg ZS: MD PZ: Magdeburg PZS: MD Prio: höchste Priorität IssueDate: 02.03.2010 23:00:00
Die Hecklinger Stadträte haben sich schweren Herzens dazu entschlossen, auf zehn Prozent ihrer Aufwandsentschädigungen zu verzichten, um das Defizit im Stadtsäckel von 8,5 Millionen Euro zu bekämpfen. Das ist mehr als löblich. Zeigt dieser Beschluss den durch Steuer- und Gebührenerhöhungen belasteten Bürgern doch, dass ihre Volksvertreter auch sich selbst nicht schonen, um aus der Misere herauszukommen, die sie nicht verschuldet haben. Ein Abbau des enormen Schuldenberges wird ihnen mit einer jährlichen Einsparung von 8700 Euro allerdings nicht gelingen.

Hier ist vielmehr das Land gefragt, für eine bessere Finanzausstattung der durch den Abwasserzweckverband "Bodeniederung" Hecklingen ruinierten Mitgliedsgemeinden zu sorgen, denn es ist seiner Aufsichtspflicht nur ungenügend nachgekommen.(Sachsen-Anhalt)