Z: Magdeburg ZS: MD PZ: Magdeburg PZS: MD Prio: höchste Priorität IssueDate: 26.03.2010 23:00:00
Der ehemalige Chef der Polizeiabteilung im Innenministerium, Klaus-Dieter Liebau, hat die Reißleine gezogen. Nach immer massiver werdenden Vorwürfen gegen ihn, wachsendem Misstrauen der eigenen Hausspitze und dem Druck auf Innenminister Hövelmann, gegen den Ministerialdirigenten auch disziplinarisch durchzugreifen, hat Liebau die Flucht nach vorn angetreten.

Sein gutes Recht. Denn in einem Verfahren kann der Beamte seinen Anteil an der Affäre um den überschuldeten Vizepräsidenten der Polizeidirektion Nord, Klaus-Peter Deppe, offenlegen. Gleichzeitig hat er Hövelmann, der bis zum Schluss gegen ein Disziplinarverfahren war, die Entscheidung abgenommen. Dass die Untersuchung allerdings bis in die letzte dunkle Ecke leuchtet, die Darlehen von Doppelkopffreunden an Deppe zur Sprache kommen oder die Verfilzung rund um eine "Niedersachsen-Connection", ist fraglich.(Seite 1)