Z: Stendal ZS: SDL PZ: Magdeburg PZS: MD Prio: höchste Priorität IssueDate: 21.03.2010 23:00:00
Sachsen-Anhalts CDU hat den Generationswechsel eingeleitet: Reiner Haseloff (56) soll das Erbe des Parteipatriarchen Wolfgang Böhmer (74) antreten. Die 100-prozentige Unterstützung für den Wirtschaftsminister lässt fast schon vergessen, dass manch einer in der CDU lange unsicher war, ob Haseloff wirklich der richtige Spitzenmann ist. Nicht wenige hielten Verkehrsminister Karl-Heinz Daehre für den besseren Kandidaten.

Doch der Parteitag dürfte auch die Kritiker Haseloffs beeindruckt haben. Der Wittenberger überraschte und erzeugte eine begeisterte Stimmung, wie sie auf Unions-Treffen schon lange nicht mehr zu sehen war. Sein Auftritt war professionell, die Botschaften kamen kurz und knackig, er sprach der Partei aus der Seele.

Was ist künftig von Haseloff zu erwarten? Er ist ein Teamspieler und wird einen engeren Kontakt zur Partei suchen (und auch finden) als Böhmer. Es ist nicht zu vermuten, dass er abhebt. Oft ist in Haseloffs Vorträgen von "Demut" die Rede. Er steht für Kontinuität im politischen Handeln, notwendige Veränderungen will er behutsam angehen. Verschärfen wird er hingegen den Kurs gegenüber der Linken. Der Wahlkampf dürfte also spannend werden. (Seite 1/Sachsen-Anhalt)