Das ist eine sehr gute Nachricht: Sachsen-Anhalt ist für ausländische Investoren ein attraktiver Standort. Die Vorteile des Landes liegen auf der Hand: zügige Genehmigungsverfahren, qualifiziertes Personal, eine gute Infrastruktur, eine wirtschaftsfreundliche Politik in den Kommunen und beim Land.

Dazu kommen die sogenannten weichen Standortfaktoren wie etwa eine hervorragende Kinderbetreuung, gute Bildungs- und Sportangebote. Und: Sachsen-Anhalt wirbt seit einiger Zeit mit einer "Willkommenskultur". Das Land präsentiert sich als weltoffen und tolerant.

Das sind richtige und wichtige Signale an ausländische Investoren. Es spricht sich langsam auch außerhalb der Landesgrenzen herum, dass Sachsen-Anhalt weitaus mehr zu bieten hat, als so mancher denkt. Das Image des Landes ist nach wie vor schlechter als die Wirklichkeit. Und so stellen viele plötzlich fest, dass das Land vor allem eines ist: überraschend anders.