Der Wettbewerb über den Wolken ist unfair. Für europäische Airlines hat das globale Geschäft Nachteile, weil vor allem Staaten aus dem Nahen Osten ihre Fluggesellschaften subventionieren oder sie sogar besitzen. Unternehmen wie etwa Emirates, Etihad oder Qatar Airways haben so enorme Wettbewerbsvorteile und kommen günstiger an Kapital und Kerosin.

Deutsche Marktteilnehmer der Lufthansa- und Air-Berlin-Gruppe sowie von Tuifly und Condor haben schon längst Alarm geschlagen. International können deutsche Fluggesellschaften und Airports nicht mehr mithalten. Luftverkehrssteuer, Nachtflugverbote, hohe Sicherheitsgebühren und Streiks verhageln der Branche die Laune. Damit der deutsche Luftverkehr auf Dauer konkurrenzfähig bleibt, ist die Politik gefragt. Rahmenbedingungen müssen angepasst werden. Auch über die Luftverkehrssteuer muss geredet werden. Lufthansa alleine hat in den letzten drei Jahren eine Milliarde Euro dieser Abgabe an den Bund gezahlt.