Frankfurt/Main (dpa) l Noch mehr Rückenwind für Arbeitnehmer und Gewerkschaften: Neben der Bundesbank wirbt nun auch die Europäische Zentralbank (EZB) für höhere Tarifabschlüsse in Deutschland. EZB-Chefvolkswirt Peter Praet sagte dem "Spiegel", in Staaten wie Deutschland, in denen die Inflationsrate niedrig und der Arbeitsmarkt in guter Verfassung sei, seien höhere Verdienststeigerungen angemessen. Vor einer Woche hatte sich bereits die Deutsche Bundesbank für höhere Löhne bei den anstehenden Tarifrunden ausgesprochen. Die Banker treibt vor allem die Sorge um stabile Preise. Im Euroraum hatte die Inflation zuletzt bei nur 0,5 Prozent gelegen.