Halle (dpa) l Der Frankfurter Wirtschaftswissenschaftler Reint Gropp soll künftig das Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) leiten. Die Berufungskommissionen des IWH sowie der Universität Magdeburg hätten sich für den 47-Jährigen ausgesprochen, sagte ein Sprecher des IWH in Halle. Für Ende Oktober stehe die Entscheidung des Instituts an. Gropp würde bei Zustimmung beider Seiten der bisherigen Präsidentin Claudia Buch folgen. Sie hatte im Mai einen Posten als Vizepräsidentin der Deutschen Bundesbank übernommen. Über ihre Nachfolge entscheidet das IWH gemeinsam mit einer Partneruniversität, an der der Institutschef zugleich eine Professur antritt. Gropp ist derzeit Professor im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Goethe-Universität in Frankfurt am Main und gilt als Finanzmarktexperte.