Berlin (dpa). Die deutsche Wirtschaft bleibt trotz der Atom-Katastrophe in Japan und der Krise im ölreichen Nordafrika auf starkem Wachstumskurs. Die führenden Forschungsinstitute trauen Deutschland in diesem Jahr ein Konjunkturplus von fast drei Prozent zu und wollen ihre Prognose deutlich anheben.

Die Experten, die heute ihr Frühjahrsgutachten vorlegen, gingen von einer Zunahme des Bruttoinlandsprodukts (BIP) "um deutlich über 2,5 Prozent aus", erfuhr die Nachrichtenagentur dpa in mit den Zahlen vertrauten Kreisen. Im Gespräch war eine Bandbreite von 2,7 bis 2,9 Prozent. Im Herbst hatten die Institute nur zwei Prozent erwartet. Der Boom auf dem Arbeitsmarkt hält an. Erwartet wird, dass im Jahresschnitt über 300000 neue Arbeitsplätze entstehen.