Berlin (ko). Die Finalisten für den Deutschen Gründerpreis 2011 in den Kategorien StartUp und Aufsteiger stehen fest. Die Jury hat sechs herausragende Unternehmen nominiert. Die Preisträger werden am 28. Juni in Berlin ausgezeichnet. Die Bandbreite unter den Finalisten reicht von Innovationen im medizinischen Bereich durch die Kombination wissenschaftlicher Fachrichtungen bis hin zur Entwicklung völlig neuer Werkzeuge und Produkte durch die konsequente Optimierung bestehender Technologien und Prozesse.

Unter den Finalisten in der Kategorie Aufsteiger ist die Orwo Net AG aus Bitterfeld-Wolfen, die hochwertige Bilder, Fotobücher und Funartikel zu einem besonders günstigen Preis produziert. Seit 2004 konnte die Orwo Net AG auf einem eigentlich schrumpfenden Markt ihre Umsätze kontinuierlich steigern und die Marktposition erfolgreich ausbauen. Orwo hat es geschafft, aus einem insolventen Unternehmen innerhalb von sechs Jahren eines der bundesweit führenden Fotogroßlabore aufzubauen.