Berlin (ddp). Angesichts der Eurokrise hat Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) vor den Folgen einer Inflation gewarnt. Der Zeitung "Bild am Sonntag" sagte er: "Inflation ist die größte soziale Ungerechtigkeit, denn unter ihr leiden Rentner und die Menschen, die wenig verdienen, am meisten. Deshalb müssen wir eine Inflation unbedingt verhindern."

Auf die Frage, ob sich Sparer angesichts der anhaltenden Währungskrise sorgen müssten, versicherte Brüderle: "Niemand sollte Angst um sein Geld haben."