Der Grundstein für eine neue Tensid-Anlage wurde am Donnerstag im Genthiner Waschmittelwerk gelegt. Bis Ende 2010 wird die Hansa Group AG, ein börsennotiertes Unternehmen, am Standort Genthin sowohl in die neue Tensid-Anlage als auch in Anlagenteile in der Waschmittelproduktion und neue Tanks insgesamt 50 Millionen Euro investieren.

Genthin. Wirtschaftsminister Reiner Haseloff (CDU) wertete am Donnerstag die 50-Millionen-Euro-Investition durch die Waschmittelwerk GmbH, die derzeit größte in Sachsen-Anhalt, als einen "neuen Schritt zur Sicherung und zum Ausbau des Standortes". 130 Arbeitsplätze werden dadurch gesichert.

Genthin bliebe mit dieser Investition trotz des Rückzuges von Henkel ein Industriestandort mit Zukunft, stellte der Minister fest, der die Grundsteinlegung mit der Übergabe eines Fördermittelbescheides an die Hansa Group AG verband.

Thomas Pfisterer, Vorstand des Unternehmens, machte deutlich, dass die neue TensidAnlage, deren Inbetriebnahme voraussichtlich im ersten Quartal des neuen Jahres erfolgen wird, auch die Bedeutung des Genthiner Produktionsstandortes für die Hansa Group AG weiter erhöhen werde.

Die direkte Nachbarschaft zu den Produktions- und Abfülllinien für Wasch- und Reinigungsmittel biete Pfisterer zufolge hervorragende Möglichkeiten zum Ausbau der Wertschöpfungskette.

Mit Inbetriebnahme der Tensid-Anlage rechnet die Hansa Group AG in Genthin, so Pfisterer, "dauerhaft mit einem Umsatzzuwachs im substanziellen Millionenbereich und attraktiven Margen". Dem Standort Genthin komme mit der neuen Tensid-Anlage und den Abfüllanlagen künftig eine "herausragende Rolle in der Unternehmensentwicklung" zu, sagte der Vorstand des Unternehmens.

Zur Produktpalette des Waschmittelwerks gehören heute pulverförmige und flüssige Wasch-, Spül-, Reinigungs- und Wäschebehandlungsmittel sowie Tensid-Granulate.

Die Produktionsanlagen ermöglichen die Herstellung unterschiedlichster Produktvarianten und die Erfüllung individueller Kundenwünsche. In der Granulier-Anlage entstehen im Wirbelschichtverfahren schüttfähige Compounds und Granulate für die Waschmittel-Produktion.

Meinung