Am 2. Februar beginnt die Veranstaltungsreihe der Gommeraner Jecken mit dem Seniorenfasching. Die 52. Session bietet ein Novum - das närrische Halbfinale.

Gommern l Kurz nach den Jahreswechsel stecken die Gommeraner Jecken in den letzten Zügen ihrer Vorbereitungen zur neuen Session. Bereits am 2. Februar startet die Terminreihe der 52. Session mit dem Seniorenfasching. Dieser beginnt traditionell um 14 Uhr. Doch zuvor stehen noch viele Aufgaben an. "Nicht nur die Tanzgruppen müssen ihr Trainingsprogramm abschließen, sondern auch die vielen anderen Darbietungen müssen letztendlich sitzen", weiß Jesko Vonend vom Gommeraner Carnevalsclub (GCC).

Damit die Festscheune des Hotels Robinienhof dann am Ende auch karnevalistisch erstrahlen könne, müssen viele Helfer den Saal dekorieren. Präsident Eckhard Camin dazu: "Vom Dekostoff über die Bühne bis hin zur Lichttechnik muss alles rechtzeitig aufgebaut sein, denn vor der ersten Veranstaltung steht unsere Generalprobe an. Und diese wird natürlich im komplett dekorierten Saal stattfinden."

Dem Seniorenfasching folgen zwei Festsitzungen am 8. und am 15. Februar jeweils ab 19.19 Uhr. Ein umfangreiches Programm mit allen Darbietungen und anschließendem Tanz erwartet die Gäste, versprechen die Jecken. "Aus der dritten Festsitzung haben wir in Anlehnung an unsere Abschlussveranstaltung, dem Närrischen Finale, das neue Närrische Halbfinale gemacht", berichtet Camin weiter. "Wir wollen damit der Anforderung unserer Gäste gerecht werden, die eine Mischung aus Sitzung und reiner Tanzveranstaltung wünschten." Das Närrische Halbfinale bietet einen Abriss der aktuellen Programmpunkte in einem rund 90 Minuten langem Block. Anschließend können die Gäste sich dann zu Live-Musik bewegen. Von Heike Speerschneider, Vorstandsmitglied und Mitorganisatorin des Halbfinales war zu erfahren: "Wir sind momentan mit mehreren Top-Bands in Kontakt und werden in Kürze auch die Katze aus dem Sack lassen, wer das Halbfinale musikalisch umrahmen wird." Soviel stehe aber fest: "Wir legen bei unserer Auswahl Wert darauf, dass alle Musikrichtungen bedient werden und wir unserem Publikum, von jung bis alt, mit einer Mischung aus Rock, Pop und Musik aus den Charts für jeden Geschmack etwas bieten", fügte sie an.

Das Närrische Halbfinale veranstalten die Gommeraner Narren am 22. Februar, Beginn ist ebenfalls um 19.19 Uhr.

Zwischenzeitlich kommen noch die Kleinen zum Zuge.

Mit dem Kinderkarneval am 23. Februar sprechen die Jecken alle Eltern und Großeltern an, die ihren Kindern einen spannenden Nachmittag mit viel Musik, Spaß und Spielen gönnen wollen.

Ab 15 Uhr begrüßen Clown Rita und Meikel die Gäste. Umrahmt von ein paar Tanzeinlagen der jüngeren GCC-Akteure laden die Riesenrutsche, der Pfannkuchenautomat und viele Aktionen zum Austoben bis 18 Uhr ein. Es folgt das bereits ausverkaufte "Närrische Finale" mit der Band Tänzchentee am 1. März.

Am letzten Karnevalswochenende nach dem Finale folge am Sonntag der gemeinsame Besuch der Freunde in Ranies, wo der GCC jedes Jahr schlagkräftig und stimmgewaltig verreten sei, so Vonend.

"Zur kommenden Session wird es wieder zu jeder Veranstaltung Einlasskontrollen und damit auch Kontrollen zu mitgebrachten Getränken geben", weist Jesko Vonend auf einen Entschluss des GCC-Vorstandes hin.

Alle Veranstaltungen finden in der Festscheune des Hotels Robinienhof statt.

Karten gibt es jeden Freitag von 12 bis 16 Uhr und jeden Sonnabend von 10 bis 12 Uhr in der Stadtinformation Gommern zu kaufen.

Viele weitere Informationen zu allen Veranstaltungen sind auf der Homepage des GCC unter www.gcc-gommern.de einzusehen.